RCS-Racing RCS Racing


Report v. IDM Oschersleben

Im Rahmenprogram der IDM ist das RCS-Racing-Team zwei halbstündige Turns gefahren, welche auch für neue Erfahrungen genutzt wurden.

Für den Freitag-Turn wurde als Schmiermaxe auf der Fiddaman-BSA Hendrik Crome gemeldet, während Tanja Crome bei einem anderen Renn-Team als Beifahrer ausgeholfen hat. Hendrik hat seine Beifahrer-Feuertaufe mit Bravour bestanden, auch wenn hier anzumerken ist das der neue Zylinder dabei noch einzufahren war. Er war immer pünktlich auf den Positionen und das Team wurde so von Runde zu Runde sicherer und schneller.

Das Team, bei welchem Tanja ausgeholfen hat, ist leider schon in der ersten Runde mit Elektronikproblemen ausgefallen und musste von der Strecke geschoben werden. 

Am Freitag Abend nach dem Turn setzte starker Regen ein, welcher 24 Stunden  anhalten sollte. Der Turn am Samstag morgen bei 6 Grad wurde daher auch  nur von wenigen Teams genutzt, der Rest hat respektvoll und frierend unter Schirmen zusammengefercht zugeschaut. Auf Grund des technischen Ausfalls des befreundeten Teams wurde Samstag Mittag entschieden, Tanja wieder als Beifahrer auf der BSA zu melden und den Turn am Samstag Abend als Regen-Versuch zu fahren.  Wir hatten bis dato noch keine Erfahrung mit solchem Wetter machen können und haben die Chance genutzt bei nasser Fahrbahn und strömendem Regen unsere Runden zu drehen.

Das Gespann verhält sich bis zu einem gewissen Grad neutral, es ist aber sehr sanft das Gas anzulegen und der Beifahrer muss mehr für Traktion als für Balance sorgen.

Nun muss das Gespann nach der Regenschlacht erstmal gereinigt und durchgesehen werden, die nächste Veranstaltung ist erst im Juli und dazwischen geht das Team erstmal in den Urlaub.

Man sieht sich in Oschersleben beim “Börde-Grand-Prix” !!!!

Schreibe einen Kommentar