RCS-Racing RCS Racing


Die längste Linkskurve der Welt

Trotz z.T. lausigem Wetter strömten 15.000 Zuschauer an den Sachsenring zur ersten großen Classic Veranstaltung auf der Sachsen-Achterbahn

Das RCS-Racing Team setzte das Fiddaman-BSA Gespann zum ersten Mal in dieser Saison bei dieser schönen Demo-Veranstaltung ein. Durch die dieses Jahr fehlende Einstellfahrt (man war parallel mit der Windle –Yamaha bei Carlos Trainingslager in Val de Vienne) war sich das Team nicht sicher ob alles reibungslos funktionieren würde. Aber die alte Englische Lady zeigte sich von Ihrer besten Seite und lief über die gesamte Dauer ohne jegliche Allüren.

Als erstes galt es am Vormittag des ersten Veranstaltungstages die „Sachsen-Achterbahn“ kennen zu lernen, danach war auf Grund der vielen Klassen zuschauen und Bier trinken angesagt. Am Samstag gab es einen Demo-Lauf am frühen Morgen und am späten Nachmittag, dazwischen galt es die Menschenmassen mit Informationen zu füttern. Das Zuschauerinteresse am  Sachsenring für die schön zur Schau gestellten Oldtimer war immens und es bildeten sich teils Menschentrauben um das Fiddaman-BSA Gespann. Die häufigste Frage war die nach dem Motortyp und es kann natürlich an der Lage des Sachsenring in der ehemaligen DDR liegen oder daran dass die Marke schon seit mehr als 40 Jahren nicht mehr existiert, jedenfalls konnten viele mit der Antwort „ BSA“ auch nichts anfangen.

Das Wetter schaltete leider in der Nacht auf Sonntag in den Dauerregenmodus und der letzte Demo-Lauf des Wochenendes ging bei strömendem Regen über die Bühne. Leider konnten sich nur eine Handvoll Teams dazu durchringen auch bei Sauwetter Ihre Schätze den Zuschauern artgerecht zu präsentieren.

Mit Motoren allen großen Marken von der Insel wie Triumph, Norton, BSA und Weslake angetriebene Gespanne waren jedoch auch bei dem Englischen Wetter voll dabei.

Der nächste Einsatz des RCS-Racing Teams wird im Rahmen der International Sidecar Trophy mit der F1 Windle-Yamaha stattfinden, die schöne Fiddaman-BSA muss bis Sank-Wendel im August warten.

Man sieht sich am Slovakiaring !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.